Vorsorge

Vorsorge-Untersuchungen

Check-up

Gesundheitsuntersuchungen werden von den gesetzlichen Krankenkassen alle 2 Jahre übernommen (im Hausarzt-Modell der AOK jährlich). Sie sind bei Männern und Frauen ab dem 35. Lebensjahr möglich. Der Sinn dieser Untersuchung ist die frühzeitige Erkennung von Krankheiten wie z.B Stoffwechselstörungen, Bluthochdruck oder Nierenerkrankungen. Ein Bluttest auf Cholesterin und Blutzucker gehört ebenso dazu wie eine Urinuntersuchung.

Auch wenn alle Kinderkrankheiten überstanden sind, sollten Sie diese Vorsorge  im 12. und 13. Lebensjahr für Ihr Kind unbedingt nutzen. Sie umfasst eine Ganzkörper-Untersuchung mit Beurteilung der körperlichen und psychischen Entwicklung sowie Kontrolle des Impfstatus. Außerdem werden mit den Jugendlichen wichtige Themen wie Sucht-Prävention, Empfängnis-Verhütung, Sport und gesunde Ernährung besprochen.

Eine Befragung nach den Lebensgewohnheiten und Risikofaktoren (Rauchen, Sport usw.) wird ebenfalls durchgeführt. Die Familienanamnese (Erkrankungen der Familienangehörigen) klärt das Risiko einer vererbbaren Krankheit. Zuletzt folgt noch eine komplette körperliche Untersuchung.

Alle Ergebnisse werden in einem Abschlussgespräch mit Ihnen besprochen und es können Hinweise und Tipps zur gesunden Lebensführung gegeben werden. Außerdem können Impfungen ggf. aufgefrischt werden (bitte Impfpass mitbringen).

Die Gesundheitsuntersuchung kann auch auf wesentlich mehr Blutparameter ausgeweitet werden. Ergänzend können wir auch EKG, Lungenfunktionsmessung Ultraschall und Belastungs-EKG zur Vorsorge anbieten. Dies ist dann allerdings keine Kassenleistung und muss privat bezahlt werden. Über die Einzelheiten beraten wir Sie gern.

Krebsvorsorge für Männer

Alle Männer ab dem 45. Lebensjahr sollten jährlich eine Krebsvorsorge-Untersuchung durchführen lassen. Die Krebsvorsorge-Untersuchung bei Männern wird leider viel zu wenig genutzt. Nur 16% der Männer nehmen regelmässig daran teil. Bei der Untersuchung wird die Prostata mit dem Finger getastet um eventuelle Verhärtungen festzustellen. Eine Stuhlprobe wird auf Blutbeimengungen untersucht.

Hautkrebs-Screening 

Die Haut wird auf verdächtige Muttermale untersucht. Diese werden dann vom Hautarzt abgeklärt.

Darmkrebsvorsorge

Darmkrebs ist heilbar, wenn man ihn rechtzeitig erkennt. Daher ist ab dem 55.Lebensjahr eine vorsorgliche Darmspiegelung zu empfehlen. Auch wenn alle Tests auf Blut im Stuhl unauffälllig waren, ist die Spiegelung wichtig, denn nicht jeder Darmkrebs blutet. Fragen Sie uns einfach einer Überweisung.

Jugend-Gesundheits-Untersuchung